Handmade by Jenny & Sophie

kostenloser Versand I österreichweit I deutschlandweit I ab 100€

Für dich • mit Liebe • aus Wien

🤍

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Weiter einkaufen

Deadstock – was ist das?

Bei „Deadstock fabric“ handelt es sich um Stoffe, die während der Produktion von Kleidung entstehen und übrigbleiben. Viele (Fast Fashion) Brands bestellen unter Zeitdruck viel zu große Mengen an Material, die sie dann am Ende nicht mehr benötigen. Die Schnelllebigkeit von Trends heutzutage verstärkt diese Problematik immer mehr. Manche Firmen stornieren ihre Bestellungen, weil sie ihre Meinung geändert haben – die Webereien bleiben dann auf den großen Stoffmengen sitzen. Da diese oft spezifisch für den Auftraggeber angefertigt wurden, können sie nicht so einfach weiterverkauft werden. 

Das Schlimmste daran ist, dass die Stoffe dann oft verbrannt oder weggeschmissen werden, da sie sonst Platz in den Fabriken wegnehmen würden. 

Die ganzen Ressourcen, die aufgewendet wurden, um die Materialien herzustellen, waren am Ende also umsonst. 



Um die Verschwendung dieser einwandfreien Stoffe zu verhindern, gibt es Zwischenhändler, die diese Materialien kaufen und weiterverarbeiten. Für kleinere Unternehmen wie uns reichen die großen Mengen oft aus, um daraus noch neue Kleidungsstücke in hundertfacher Auflage zu produzieren. Damit verringern wir einerseits den Textilabfall und andererseits sparen wir Ressourcen ein, die für die Herstellung komplett neuer Materialien entstehen würden – zum Beispiel Wasser und Treibhausgasemissionen. 


Deadstock = nachhaltig? 


Achtung Greenwashing! Nur weil ein Unternehmen Deadstock fabric verwendet, bedeutet das nicht automatisch, dass es sich um eine nachhaltige Firma handelt. Viele Brands benutzen die Stoffe für ihre Produkte, um sich als umweltfreundliches Unternehmen zu verkaufen. In Realität herrschen jedoch trotzdem keine fairen und nachhaltigen Arbeitsbedingungen. Deshalb ist es wichtig, auf die Transparenz von Unternehmen zu achten. 


In unserer kommenden Frühlingskollektion benützen wir unter anderem deadstock fabric. Warum nicht für alle unsere Produkte? Weil wir uns sonst davon abhängig machen würden, dass (Fast Fashion) Marken weiterhin so verschwenderisch produzieren, damit die Stoffe überhaupt übrigbleiben. Natürlich hoffen wir, dass in Zukunft immer geringere Stoffreste anfallen, damit die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird. 

Deshalb versuchen wir, Schritt für Schritt auf recycelte Spitze umzurüsten. 

Jedoch ist es für uns derzeit eine gute Lösung, einwandfreie Stoffe vor dem Wegwerfen zu retten. 



Quellen: 


https://www.harpersbazaar.de/nachhaltigkeit/mode-deadstock-fabrics

https://fairstrickt.org/wie-nachhaltig-ist-deadstock/



Kommentare (0)

Kommentar schreiben