Handmade by Jenny & Sophie

kostenloser Versand I österreichweit I deutschlandweit I ab 100€

Für dich • mit Liebe • aus Wien 🤍

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Weiter einkaufen

7 Schritte für einen nachhaltigen Konsum

Nachhaltig shoppen – geht das überhaupt? Wir haben für euch einen Guide zusammengestellt, mit dem ihr so umweltfreundlich und nachhaltig wie möglich konsumieren könnt und dabei auch noch Geld sparen könnt. 


  • Nutze, was du bereits hast 

Oft verlieren wir den Überblick über alle Dinge, die wir bereits besitzen. Du kennst das bestimmt: Beim Aussortieren findest du auf einmal Kleidungsstücke wieder, die du schon längst vergessen hast, weil sie in den Tiefen deines Kleiderschranks vergraben waren. Klamotten, die du wirklich nicht mehr trägst, kannst du ausmisten und wenn sie noch gut erhalten sind, weiterverkaufen oder spenden – es freut sich bestimmt jemand anderes darüber!  

 

  •  Reparieren/Upcycling

Statt deine Kleidung bei dem kleinsten Loch oder einem fehlenden Knopf direkt wegzugeben, ist es viel nachhaltiger, sie zu reparieren. Schnapp dir Nadel und Faden und versuche es selbst.  

Hast du schon mal von Upcycling gehört? Dabei verwendest du bereits vorhandenes Material und schaffst daraus etwas Neues. Lass deiner Kreativität freien Lauf! 


  • Do it yourself 

Eine weitere Möglichkeit ist das Selbermachen von Dingen. Ob du nun Mützen/Schals strickst oder deine eigenen Pflegeprodukte zusammenrührst – es spart Geld, Verpackungsmüll und du kannst die Materialien/Inhaltsstoffe selbst bestimmen! 



  • Leih dir etwas aus 

Eine Hochzeit steht an und du hast nicht das passende Kleid parat? Dann hör dich doch mal in deinem Freundeskreis um – du wirst bestimmt fündig. Wenn du ein bestimmtes Teil wirklich nur zu einem bestimmten Anlass brauchst und es danach wieder in deinem Kleiderschrank verstauben würde, ist es wirklich nicht nötig, es zu kaufen. Es gibt auch bereits viele Plattformen/Läden, wo du dir Klamotten ausleihen kannst! 


  • Tauschen

Schon mal von Kleidertauschpartys gehört? Das hat gleich 2 Vorteile: Man wird etwas los, was man nicht mehr braucht und geht zusätzlich mit neuen Klamotten nach Hause. Falls es sowas nicht in deiner Nähe gibt, trommel deine Freunde/Bekannte zusammen und organisiere selbst eine Tauschparty! 


  • Second Hand 

Second Hand Shopping ist eine tolle Möglichkeit, gut erhaltenen Klamotten eine zweite Chance zu geben. Online gibt es diverse Plattformen – z.B. Vinted, Willhaben, Depop etc.


Auch auf Flohmärkten und in Vintage Shops kann man richtig tolle, einzigartige Sachen finden. Aber auch hier solltest du auf bewusste Kaufentscheidungen achten und nicht wahllos alles kaufen, was du eventuell mal gebrauchen könntest.  


  • Neu kaufen 

Bevor du dir etwas komplett Neues kaufst, solltest du dir vorher gut überlegen, ob du das Teil wirklich brauchst. Dafür kannst du dir zum Beispiel (bei Klamotten) folgende Fragen stellen: Trage ich es regelmäßig und oft? Kann ich es gut mit anderen Sachen kombinieren? Werde ich es auch noch in einem Jahr tragen? 

Überlege dir, welche Unternehmen du unterstützen möchtest und achte dabei auf Regionalität, Nachhaltigkeit und Fairness.  Und wenn du nach dem Motto Qualität > Quantität einkaufst, hast du auch viel länger etwas davon. 






Quellen: https://www.smarticular.net/nachhaltig-leben-und-konsumieren-einkaufen-pyramide-tipps-fuer-den-alltag/




Kommentare (0)

Kommentar schreiben